Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Urlaub! Unsynchron (a)

Nun, ich habe mit mir gerungen, weil ich eigentlich nichts über meinen Urlaub schreiben wollte, au?er da? er schön war. War er nämlich. Und verdammt erholsam. Erste Stimmen meinen, ich hätte Farbe bekommen. Im Isaan würde man sagen: Sii daam may dii (Schwarz ist nicht gut). Jedenfalls ist das alles Stoff, den man für sich behalten könnte, weil es schöne Erfahrungen sind. Aber die Flut an Mails und Kommentaren benötigt nun doch differenziertere Kommentare zum Leben des Protagonisten in den vergangenen 13 Tagen. Ok. Könnt ihr haben. Ich werde das aber nicht in “Am Montag haben wir Eis gegessen, am Dienstag waren wir baden, am Mittwoch sind wir ausgeraubt worden” — Manier erzählen sondern mit Stichworten wie dem titel- und verlaufgebenden “Unsynchron”. Abgesehen davon gibts fast keine Fotos, weil meine Digicam gestorben ist. Ich werde das also bei Bedarf mit Schemazeichnungen ergänzen.

Morgen gehts los mit Bangkok. Das ist ja ein Thema für sich.

PS: Nein, wir sind nicht ausgeraubt worden. Nicht wirklich.