Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Es regnet.

Es regnet. Seit vergangenem Freitag eigentlich durchgehend. Früh um 4 fängt es an. Ich weiss das, weil ich bei Regen gut einschlafen kann. Allerdings muss man erstmal wach sein, um einzuschlafen. Und erwache ich nach 3 Uhr morgens schlaf ich nicht mehr ein.

Außerdem hat Mutter Natur mit allen Gewalten einen unheilvollen Pakt gegen mich geschlossen. Ich pflege bei trockenem Himmel aus dem Haus zu gehen und komme klitschnass im Büro an. Mein Arbeitsweg ist 3 Minuten lang. Das nur am Rande.

Jedenfalls hat es heute Nacht sowohl die Auffahrt weggeschwemmt, die aus solidem festgeklopftem Sand gebaut war, als auch ein Stück des Hanges, auf dem mein Haus steht. Mein Haus steht noch und wird auch nicht wegrutschen. Allerdings war das Stück Hang von meinem Moped bestanden das ich mir dann einige Meter weiter unten abholen konnte.

Naja. Jedenfalls sitze ich nun wieder durchnässt bis auf die Knochen (trotz eilig aufgezogener Regenjacke, die absolut wasserdicht (haha) und atmungsaktiv (muahahah) ist. Klar. In Skandinavien sicherlich) und mit laufender Klimaanlage bei gesunden 24 Grad.

(fügen Sie hier bitte einen humoristischen Satz mit Anspielung auf die Vogelgrippe ein)

comments powered by Disqus