Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Chang Noi

Seit vier Monaten lebt unter dem Haus ein, ehm, Hirschkäfer oder sowas. Jedenfalls ein fetter Käfer mit Horn vorne drauf (ok, Hirschkäfer haben bestimmt zwei Hörner also ist es ein, ehm, Nashornkäfer). Der fliegt dann Abends aller zwei Wochen gegen die Türe und versucht sich Einlass zu verschaffen. Fu hat ihn liebevoll Chang Noi (kleiner Elefant) getauft was mich nicht daran hindert, ihn wenn er es denn mal bis nach drinnen geschaft hat ganz unmonströs durchs Fenster wieder nach draussen zu befördern.

Wenn Pokki ihn auf der Veranda antrifft, dann spielt er ein bisschen mit ihm rum, versucht ihn zu fressen und spuckt ihn dann kleinlaut wieder aus.

In den letzten Monaten ist Chang Noi von 2cm Länge auf 5cm gewachsen. Eigentlich müsste er jetzt Chang Yai heissen. Das liegt mir aber nicht so ;)

Jedenfalls war er heute wieder auf der Veranda und Pokki versuchte ihn wieder zu fressen. Er spuckte ihn aus und lief über ihn drüber und dabei geschah es: Chang Noi klammerte sich an seinem edelsten Teil fest. Das muss er lange geübt haben denn das hat er ganz professionell durchgeführt.

Pokki bekam plötzlich einen sehr verwirrten Blick und fing dann an, sich um sich selbst zu drehen und unter sein Fell zu schauen. Es zwickte wohl ein wenig. Wenn ich ihm zu Hilfe kommen wollte lief er schamerfüllt davon. Dass er seinen Schwanz so weit zwischen die Beine nehmen kann wusste ich gar nicht.

Jedenfalls hab ich ihn dann nach einer Minute Jagd festsetzen können und vom kleinen Parasiten befreien können. Pokki weiß nun, was seine schwächste Stelle ist.

PS: Dafür hat er heute wieder eine neue Instinkt-Premiere hingelegt und nach dem Häufchen mit Unmengen gescharrtem Sandes um sich geworfen. So langsam wird ein Hund aus ihm.