Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Ausbrecher

Mal wieder mein dieswöchiges/txp:gho_permalink Lieblingsthema Stierkampf/txp:gho_permalink. Nach den beiden Ausbrechern am Montag hatte ich irgendwie angenommen, man würde es sein lassen mit den Stierkämpfen oder für eine sicherere Umgebung sorgen. Es blieb eine Annahme.

Gestern blieb alles entspannt und gelassen und man hörte nur kurz einmal einen unitarischen völkischen Aufschrei. An allen Ecken hatten sich halbnackte muskulöse Thaiburschen mit Mopeds postiert um eventuell ausbrechende Bullen nieder zu ringen. Es brach nur niemand. Fu meinte dann ja die passen da jetzt schon auf das ist schon alles gut.

Heute war selbst meine Soi zum Parkplatz mutiert. Die halbe Insel war da. Und diesmal gabs einen fußballartigen Aufschrei, der ungefähr eine halbe Minute hielt. Dann rutschte die freudige Stimmung des Lärms in Schmerzensschreie. Und wieder hörte ich das Trampeln der Stiere und sie galoppierten auf der anderen Seite des Hauses vorbei (diesmal hab ich ein Foto, Stierrücken im Gras, lädt grad noch hoch ;). Einen haben sie nach 10 Minuten eingefangen. Den anderen nach einer Stunde.

Nachdem die Stiere ausbrechen sieht man immer jede Menge Thais auf Mopeds, Songtheaws, Fahrrädern und Pickups eilig von dannen fahren. Der Staub legt sich eine Stunde lang nicht. Könnte ja die Polizei kommen. Wobei, eher nicht. Heute hab ich zwei Polizisten unter den die Szenerie Verlassenden gesehen.

Wenn die Wahrscheinlichkeit niedergetrampelt zu werden nicht so hoch wäre würde ich ja mal spannen gehen…