Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Unschuldig unschuldig.

Mister John Karr hat die kleine JonBenet Ramsey nicht umgebracht. Er hat es zwar behauptet aber irgendwie bin ich froh, damals schon mutmaßlich geschrieben zu haben/txp:gho_permalink, denn bereits nach einigen Stunden meldeten sich die ersten Stimmen, dass er ein ziemlich seltsam aufmerksamkeitsbedürftiger Zeitgenosse sei. Er hat mit einem Kriminalistikprofessor Briefwechsel geführt woraufhin dieser die Briefe ans FBI weiter gegeben hat, weil er (Karr) mehr und mehr Behauptungen und Lügengerüste aufbaute.

Er wurde hier mit viel Tammtamm verhaftet, durfte eine Live-Pressekonferenz geben, seine “Abreise” (ohne Handschellen, Businessclass und Champagner) wurde live übertragen, seine Ankunft in den USA in allen News diskutiert.

Nun ist er unschuldig. Mutmaßlich. Ein kleiner Wichtigtuer. Dafür gibts doch bestimmt auch schon einen Fachbegriff — Leute die sich aus Aufmerksamkeitsgründen selbst belasten.

Jedenfalls hat die Geschlechtsumwandlungsklinik in Bangkok bei der er vorstellig war genügend Publicity für die nächsten zwei Jahre gesammelt und die Polizei hat endlich mal Grund, alle ausländischen Sprachlehrer genauer zu durchleuchten (er hat sich bei mehreren Schulen als Sprachlehrer beworben). Und Fox meinte sogar verkündigen zu müssen, dass alle Männer, die Bangkok besuchen, pädophil sind. Ich war 5 mal in Bangkok.

Allerdings, genauer betrachtet: Er hat einen Gratisflug nach Hause bekommen und wird bestimmt auch noch jede Menge Geld bekommen, weil man ihn so ungerecht behandelt hat, denn:

“We are deeply distressed by the fact that they took this man and dragged him here from Bangkok, Thailand with no forensic evidence confirming the allegations against him, and no supporting factors leading to a presumption that he did anything wrong,” Temin said. [via The Nation]

Eigentlich ganz raffiniert. Ich muss mal recherchieren, welche Mordfälle in Deutschland gut dokumentiert und ungeklärt sind. Ich will mal wieder “heim kommen” und checken, ob es dort immer noch so deprimierend ist wie bisher und hab gerade kein Geld für die Flüge.

Nichtsdestotrotz bleibt es eine Tatsache, dass man als Verbrecher in Thailand gut aufgehoben ist.