Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Und dann hats Bumm gemacht

Am alten Haus im Dschungel hatte ich das ja öfters: es fängt an zu regnen und 5 Minuten später fällt der Strom aus. Eben durfte ich sowas nun gewisserma?en live vor Ort erleben. Es fing an zu regnen, von draussen hörte ich ein seltsames Geräusch: laut, brummend, sehr bassig. Lauter als die üblichen Schrottkarren mit kaputten Auspuff.

Ich ging auf die Terasse, genau im richtigen Augenblick, denn es gab einen ziemlich starken Blitz, eine Eplosion mit nettem Funkenschlag, einen Knall und eine Druckwelle, die etwas stärker als erwartet war (meine Fettringe vibrierten). Am Ressorteingang gegenüber ist ein Strommast in die Luft geflogen. Oder die Leitungen. Oder ein Stromkasten.

Seit Wochen schon basteln die Stromlieferanten an unserer Stra?e an den Kabeln und das Ressort hat mit häufigen Stromausfällen zu kämpfen (nicht mein Haus, hehe).

Jetzt hört man hin und wieder Puffs und Snizzles von der Einfahrt. Die Thais stehen mit Regenschirm an der Stra?e und sehen sich das Spektakel an. Die Hunde sitzen mit gesträubten Haaren in der Ecke. Ich habe noch Strom, aber vorsichtshalber alle Kabel gezogen. Der Securityguard steht im Regen auf der anderen Stra?enseite. Heldenhaft hat er noch seine zwei Vogelkäfige aus dem Feuchtstrombereich gerettet.

comments powered by Disqus