Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Mai bpen rai Thailand!

Eigentlich denke ich ja, dass der Thai gemeinhin recht ironieresistent ist, aber bei dieser Kampagne hier konnten sich sicher ein paar der Marketingmenschen bei AirAsia das Grinsen nicht ganz verkneifen:

Unter dem Titel Mai bpen rai Thailand (Macht doch nichts, Thailand) vergibt AirAsia nun 100.000 Flüge von asiatischen Staaten nach und innerhalb Thailands. For free1. Wenn man bis morgen Abend bucht. Die Flüge selbst finden in der Zeit von Januar bis März statt.

Im Kleingedruckten steht “fares not available during embargo period” — Heisst das jetzt, man nimmt an, dass die Flughäfen demnächst wieder zum Singen und Schlafen statt dem Starten und Landen von Touristenbombern verwendet werden sollen?

Zur Zeit ist es ja eher ruhig (trotz sogenannter Hochsaison) auf der Insel. Fast keine Touristen, aber jede Menge arbeitsfreudiger Hochsaisonshilfskräfte. Nach Thailand mag (ausser alleinreisenden Rechtsanwälten) niemand mehr kommen. Schade (für die Leute, die mit den Touristen ihr Geld verdienen müssen).

1 "For free" im Airlinebusiness heisst, der eigentliche Flug, der ja sowieso schon fast kostenlos ist, kostet nichts. Man darf aber für Airportsteuern und Kerosin und Gebühren bezahlen. Was die ganze Sache nicht mehr ganz for free macht aber doch etwas preiswerter als not for free.