Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

The Star 5

“Deutschland sucht den Super Star” hei?t in Thailand “The Star” und ist ungefähr genau so uninszeniert wie die ganzen Originalkopien des Konzepts.

Auch in Thailand gibt es drei Juroren, zwei Männer und, ehm, eine Frau. Einer der Männer ist dabei der Böse und die Frau ist (thailandtypisch) ein Mann, was man spätestens merkt, wenn sie den Mund auf macht.

Dann gibt es je vier vorausgewählte Jungs und Mädchen.

Zu dumm nur, dass in der aktuell begonnenen fünften Staffel alle vier Jungs zwar die jeweiligen Zielgruppen bedienen (ein Rasta, ein Chinese, ein Schönling und ein Rocker), aber nicht singen können (als Maßstab verwendet der Autor hier die Abweichung von mindestens einem Viertelton vom angesteuerten Wunschton). Bei den Girls gibt es drei Langhaare und einen Tomboy, dessen Name in meinem vergangenes Wochenende versiegelten “ich habe es vorher schon gewusst”-Briefumschlag steht.

Zwei der Mädels sehen zwar gut genug aus, um später einmal eine Karriere in einer Soapopera oder gar im Newsroom von Nation TV zu machen, können aber ebenfalls nicht singen.

Und die dritte, nun, die hat man vergangenes Wochenende mit ein bisschen “Hey, ihr müsst in zwei Stunden vor der Presse singen und klingt echt Scheisse” so zum Heulen gebracht, dass kein Produzent dieser Welt die drei Newcomer-Alben mit ihr produzieren würde.

Ich wei? schon, womit ich meine nächsten Wochenenden verbringen werde…

comments powered by Disqus