Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Tolpatschzensur

Seit ein paar Tagen wird bei meinem Internet-Provider TOT versucht, bestimmte Seiten bei Facebook zu blocken. Das hängt wohl mit der für Freitag angekündigten Urteilsverkündigung zu der Weiterverwendung der eingefrorenen Reichtümer des Golfpräsidenten Thailands zusammen.

Bis gestern kamen häufiger mal seltsame Timeouts und man konnte http://w3.mict.go.th/ in der Status- oder URL-Zeile lesen. Heute nun kann man Facebook nur noch über https laden.

In Thailand müssen die Provider Webseiten blockieren, die das MICT (Ministerium für Informations- und Computertechnologien) listet. In der Regel sind das Seiten die sich mit der Königsfamilie befassen oder politische Seiten. Pornoseiten weniger. Die Provider schalten dann entweder nette Seiten, dass man eine URL geladen hat, die nicht so gut für die Moral oder innere Sicherheit sei oder leiten direkt auf w3.mict.go.th weiter.

Dummerweise haben die Providertechniker in den seltensten Fällen auch nur den Ansatz einer Ahnung, wie man eine bestimmte Seite oder URL sperrt, so dass schon mal YouTube komplett abgeschaltet wird oder die Ernte in Farmville verrottet, weil die MICT-Server überlastet sind. Muahahaha.

Wie gut zu wissen, dass es mit Tor oder https immer einen Weg gibt, auf den Seiten zu landen — solange man bei den Internetprovidern niemanden einstellt, der DNS or Proxies versteht.

comments powered by Disqus