Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Updatestau

So. Das war es also: mein “Ich gehe nicht online”-Wochenende. Am Freitag habe ich ein paar ?berstunden abgesetzt und bin mit dem Moped nach Ban Nathon gefahren (so etwas wie die Inselhauptstadt), hab verschiedene nicht lebensnotwendige Dinge gekauft, mir einen Sonnenstich geholt, meine neue Vorliebe für seltsamen grünen Eistee gestärkt, abends Thai gelernt, im Spa fein gegessen und nach einem seltsamen Film überaus zufrieden ins Bett gefallen (häh? habe ins Bett gefallen?). Samstag war dann Taling Krap angesagt (Juan von 5Phase feierte seinen Geburtstag am Strand). Ein Strand gemacht für Sonnenuntergangsfetischisten. Am Sonntag habe ich dann “mal aufgeräumt”.

Oh, und ich habe meine ersten zwei thailändischen CDs gekauft. Nette Easy-Listening-Musik einer Gruppe, die vermutlich “Sumet & the Punk” hei?t. Das muss ich noch eruieren, und Klaviermusik von ToR+. Wobei erstere wie der Versuch spanische Popmusik mit Südseefeeling und thailändischen Versen zu verbinden klingt.

Alles in allem sehr entspannend, mein Wochenende. Und es gibt wieder eine Menge Photos. Diese Woche nun wird im Büro Teppich gelegt und Jalousien an der Tür angebracht. Dann wird uns nichts mehr vom Arbeiten ablenken ;) Es geht voran.

Ich befürchte nur, dass die Mailbox überquillt.

PS: Sie quoll.