Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

In the laundry again

Heute beim wöchentlichen Besuch in der Laundry/txp:gho_permalink fehlte jede Anwesenheit des Englischlehrers. Das Interessante an dieser Konstellation ist, dass es seine Frau liebt sich mit mir über Lord Buddha und die Welt zu unterhalten. Das Dumme ist nur: Sie kann kein Englisch. Was uns zwingt Thai zu sprechen. Wobei sie sehr viel spricht. Und ich eher Unfug. Wahrscheinlich. Was sie manchmal so sehr zum Lachen bringt, dass wir gar nicht mehr zum Sprechen kommen.

Jedenfalls brachte ich sie heute gleich zu Beginn zu Fall indem ich sie nach ihrem Ergehen fragte was sie positiv beantwortete. Gefolgt von einem Schwall von Vokabular, das ich noch nie gehört habe. Ich murmelte ein verschämtes “Sabaii Dii”, was anscheinend die richtige Antwort war. Beim Verhandeln des Abholtermins sagte sie dann “sii mong” und ich hab es verstanden. Das ist ja schonmal was. (Nagut, ich könnte zugeben, dass ich mich heute morgen extra mit diesem Bereich des thailändischen Vokabulars abgegeben hatte, weil ich “haa mong” vorschlagen wollte. Mach ich aber nicht.)

Und Regen auf Thai ist ein Finger zum Himmel emporgehoben.