Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Tsutaya-Reinfall. Tesko-Reinfall.

Ich möchte dieses Forum mal eben nutzen um meine tiefe Enttäuschung und Verbitterung als treuer Kunde von Tsutaya auszudrücken, die neuerdings keine VCDs mehr im Originalton anbieten sondern nur noch auf Thai. Ich finde das eine Unverschämtheit. Da wird man ja geradezu in die Prostitution getrieben, wenn man Thai lernen muss um dann schlecht synchronisierte Filme sehen zu müssen bei denen die oralen Bewegungen der Protagonisten nicht im geringsten in Volumen und Positionierung mit den zu hörenden Tönen übereinstimmen. Nenene.

Da bleibt unsereins nichts anderes übrig als sich eine Thai zu suchen, die den Kram mit einem ankuckt und auf Zuruf erzählen kann, was passiert. Und dass die nach dem Filmkucken nicht wieder verschwinden ist ja auch bekannt.

Nagut. Zwei Filmchen habe ich noch im Originalton ergattern können: “The Ring 2” (jaja, ich weiss) und “In good company” — ein Film von dem ich noch nie was gehört habe, auf dessen Cover aber Scarlet “Hot Lips” (ja, Fabio, ich glaube das hat was mit den Unterlippen zu tun) Johansson nicht unreizend in der Gegend rum kuckt. Muss also ein worther Film sein.

Update Na, das muss ich doch gleich mal revidieren wie mir mein Gewissen eben mitteilt:

[16:41:23] Gewissen “???In good company??? ??? ein Film von dem ich noch nie was geh??rt habe”

[16:41:32] Patrick Kollitsch jupp

[16:41:46] Gewissen ich hatte ihn dir gegen??ber mal erw??hnt…

[16:41:52] Patrick Kollitsch hmm

[16:41:53] Gewissen mail oder chat

[16:42:01] Patrick Kollitsch ich kann mich nicht erinnern

[16:42:07] Gewissen so also h??rst du auf mich

[16:42:09] Patrick Kollitsch ich werde das gleich mal aendern

Dann hab ich mir die Thai-Horror-Ecke mal zu Gemüte gezogen. Wenn schon Thai dann blutig und weiblich. Einmal “Lizard woman”, einmal “on ryou” (wobei ich annehme, dass das auch was koreanisches sein könnte) und dann noch “Bunshinsaba” was schon aufgrund des “bunshin” in der Japan-Kategorie einzuordnen ist.

Und dann (ja, wir sind noch nicht am Ende, neulich war Zahltag) hab ich mir noch ne DVD gekauft mit dem Film “The holy man”. Das ist einer dieser Filme wo die vier Thais mitspielen, die in jedem Thaifilm mitspielen. Dazu erzähl ich später mal was. Jedenfalls hat man für diesen Film als ich im Juli in Krungthep war massiv Werbung gemacht. Und womit lockt man Thaifrauen zum Übersetzen schlecht synchronisierter Filme besser an als mit einem Film, “der supergut in Bangkok lief”? Hmm? Siehste.

Es kommt immer nur auf die Strategie an, die Kundschaft steht schon vor der Tür.

Achso und Tesko hat die Kosmetikabteilung umgeräumt. Spassbacken die. Jetzt ist für die nächsten Wochen mit einem unrasierten Pseudosystemanalytiker zu rechnen. Hab nämlich keine Rasierer gefunden.

comments powered by Disqus