Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

You romantic man!

Gestern abend hab dann selbst ich einige Augenblicke sehr sehr dumm aus der Wäsche gekuckt. Glücklicherweise war es dunkel und so sahen es nicht allzuviele Personen.

Wenn man mal nicht weiß wo ich mich aufhalten könnte, dann besteht eine ziemlich große Möglichkeit mich am Friedhof der Geisterhäuser (zwischen Chaweng und Lamai) zu finden. Oben. Man kann recht gut da rumsitzen und Sterne betrachten, die Schiffe am Horizont ziehen und die Fischerboote in Ufernähe grün leuchten sehen.

Gestern abend nun ging ich mal die Treppe runter und war wie erwähnt leicht erstaunt. Man sieht von oben gar nicht, was sich unten verbirgt und irgendwie erklärt das auch, warum man da immer soviele Autos und Mopeds sieht nur keine Leute. Die sind alle da unten. Das ist nämlich der so ziemlich romantischste Ort auf der Insel. Sieht man von oben auch gar nicht. Ein breiter Streifen Felsen der sich ins Meer zieht.

Da sitzen dann die Thais (und gestern ein Farang), geniessen Gantschah und Beer Chang, quatschen, sehen den Sternen beim Verglühen zu und hören Musik.

Cherng ra??k mak maak!

comments powered by Disqus