Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Bombenterror im Urlaubsparadies

(Ich wollte schon immer mal reißerische und verfremdende Überschriften einsetzen)

Heute morgen sind in den drei südlichen Provinzen Thailands, in denen seit rund 2 Jahren bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen und bereits mehr als 1300 Menschen umgekommen sind, in der Zeit von 8:30 bis 9:00 mindestens 40 kleine Bomben an verschiedenen Plätzen in der Nähe von Regierungsbüros gezündet worden. Dabei kamen zwei Menschen um und rund 20 wurden verletzt.

Normalerweise stört die Polizei jetzt immer das Mobilfunknetz im Süden wenn eine Bombe explodiert, was derartige Attacken bisher recht gering gehalten hat. Es gab zwei Anschläge, bei denen bis zu drei Bomben an verschiedenen Plätzen zur gleichen Zeit explodierten, in der Regel per Mobiltelefon gezündet. Diesmal jedoch war die Polizei nicht schnell genug oder die zeitliche Planung der Separatisten war genauer abgestimmt.

One of the bombs went off at a government office in Yala just before Deputy Prime Minister Chitchai Wannasathit was due for a visit in the area. Chitchai is in charge of overseeing security in Thailand’s south.

Prime Minister Thaksin Shinawatra said that intelligence had indicated insurgents were planning a “major operation” for Thursday but the government’s security prevention network was “not good enough” to prevent the attacks. [via AP]

PS: Urlaubsparadies ist der Süden schon seit rund einem Jahr nicht mehr. Es kommen höchstens noch Malayen oder muslimische Thais aus dem Norden in den Süden.

comments powered by Disqus