Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Strohwittwer

Ab morgen bin ich sowas wie ein Strohwittwer. Fu zieht es für drei Wochen gen Bangkok (ihr wisst schon, die Stadt der Engelmenschen) um noch mehr über Kreditwesen und all den Kram zu lernen. Da werde ich dann viel Zeit für meine kleine Website haben.

Wenn sie wieder kommt (zeitlich gesehen, nicht kausal, da hab ich keine Sorgen), kann es gut sein, dass sie in eine andere Bank aufs Festland versetzt wird um vielen armen Thais reiche Kredite anzudrehen. Der durchschnittliche Thai hat 150.000 Baht Kreditschulden habe ich vergangene Woche lernen dürfen. Die meisten Thais haben aber viel mehr durch die Finanzkrise von 1997.

Wenn Sie versetzt wird, werde ich ihr folgen, denn das, was ich so mache (nichts) kann ich glücklicherweise von überall aus machen und irgendwie wollte ich die Insel schon immer mal in Richtung “echtes Thailand” dauerhaft verlassen. Drückt mal die Daumen.

Sie hat sich übrigens tränenreich von den Hunden verabschiedet und mich mit einem schnellen “Bye” vor ihrer Tür bedacht. Naja. Thaistyle halt.

comments powered by Disqus