Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Passfälscher und ihre Kunden

In Thailand werden häufiger mal Passfälscher festgenommen. Sieht man sich den Ausländermix an, der die Stra?en der einschlägigen Untertauch-(Halb)Inseln und Strände bevölkert, wird der Bedarf deutlich. Passfälscher und Händler gestohlener oder neuer unbedruckter Pässe halten sich dabei die Waage.

Gestern hat man einen Deutschen und einen Thai fest genommen, die sechs gefälschte Pässe für 78.000 Baht an den Mann bringen wollten. Das sind rund 1700 Euro. Dummerweise war der Mann von einer Spezialeinheit der Immigration und kein Geld wechselte den Besitzer.

Neu war wohl, dass das Fälscher-Pärchen (hehe, no pun intended) ihre Leistungen über das Internet vermarktet hat. Google Ads ;) Sich dann in einem Einkaufszentrum mit potentiellen Kunden zu treffen würde ich als recht überheblich einschätzen.

Kunden finden die Passfälscher der Nation auch in (vermeintlich) (unschuldigen) Mordverdächtigen, die sich nicht der Thaijustiz stellen wollen.

Wer in der Thailand Straftaten begeht, sollte damit leben können, dass selbige in Thailand geahndet werden. Und wer in Thailand IT-Experten tötet… naja, lassen wir das…

comments powered by Disqus