Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Jahresrückblick 2009

2009 war in Thailand das Jahr, in dem ein Demokrat (parteizugehörigkeitsweise gesehen) thailändischer Premierminister wurde, der es demokratisch gesehen nie geworden wäre, in Chiang Mai ein Panda das Licht der Welt und tausender Kameras erblickte und der Profigolfpräsident Thailands Twitter entdeckte (wie so viele andere auch).

Google brachte 5 speziell für Thailand zugeschnittene Doodles auf der Startseite, mit denen ich mich aus diesem Jahrzehnt verabschieden möchte.

Am 5. Dezember wurde in Thailand der Vatertag begangen. Laut Google. Fragt man einen Thai, dann ist der Vatertag nur ein Nebenprodukt, weil an diesem Tag der König Geburtstag feiert und als Vater der Nation gesehen wird. Man kann das Doodle natürlich auch symbolisch sehen (Farbe und Kerzen). 




	
		
			
		
		
			

Loy Krathong wird am Vollmondtag des zwölften Mondmonats gefeiert (dieses Jahr der 2. November). Man lässt in handgefertigten kleinen Körbchen (Krathongs) davon schwimmen und hofft, dass all das Böse in und um einen herum mit davon schwimmt.




	
		
			
		
		
			

Songkran ist das thailändische Neujahr und findet vom 13. bis 15. April statt. Bis 1888 war Songkran der offizielle Jahresbeginn in Thailand, danach war es bis 1940 der 1. April (kein Scherz) und seither ist auch hier der 1. Januar offizieller Jahresbeginn.




	
		
			
		
		
			

Seit 1985 wird am 24. Februar jeden Jahres der Titel des Nationalkünstlers (National Artist) an Thais vergeben, die in allen Bereichen der Kunst heraus ragen. Der 24. Februar wurde gewählt, weil es auch der Geburtstag von König Buddha Loetla Nabhalai (Rama II) ist, der selbst ein Poet war und wärend dessen Regierungszeit die Rattanakosin Literatur aufblühte.




	
		
			
		
		
			

Das Jahr des Ochsen begann am 26. Januar. 2010 wird am 14. Februar das Jahr des Tigers eingeläutet.

Damit wären alle wichtigen Ereignisse des Jahres in Thailand abgehandelt. Guten Rutsch.
Am 5. Dezember wurde in Thailand der Vatertag begangen. Laut Google. Fragt man einen Thai, dann ist der Vatertag nur ein Nebenprodukt, weil an diesem Tag der König Geburtstag feiert und als Vater der Nation gesehen wird. Man kann das Doodle natürlich auch symbolisch sehen (Farbe und Kerzen).
Loy Krathong wird am Vollmondtag des zwölften Mondmonats gefeiert (dieses Jahr der 2. November). Man lässt in handgefertigten kleinen Körbchen (Krathongs) davon schwimmen und hofft, dass all das Böse in und um einen herum mit davon schwimmt.




	
		
			
		
		
			

Songkran ist das thailändische Neujahr und findet vom 13. bis 15. April statt. Bis 1888 war Songkran der offizielle Jahresbeginn in Thailand, danach war es bis 1940 der 1. April (kein Scherz) und seither ist auch hier der 1. Januar offizieller Jahresbeginn.




	
		
			
		
		
			

Seit 1985 wird am 24. Februar jeden Jahres der Titel des Nationalkünstlers (National Artist) an Thais vergeben, die in allen Bereichen der Kunst heraus ragen. Der 24. Februar wurde gewählt, weil es auch der Geburtstag von König Buddha Loetla Nabhalai (Rama II) ist, der selbst ein Poet war und wärend dessen Regierungszeit die Rattanakosin Literatur aufblühte.




	
		
			
		
		
			

Das Jahr des Ochsen begann am 26. Januar. 2010 wird am 14. Februar das Jahr des Tigers eingeläutet.

Damit wären alle wichtigen Ereignisse des Jahres in Thailand abgehandelt. Guten Rutsch.
Loy Krathong wird am Vollmondtag des zwölften Mondmonats gefeiert (dieses Jahr der 2. November). Man lässt in handgefertigten kleinen Körbchen (Krathongs) davon schwimmen und hofft, dass all das Böse in und um einen herum mit davon schwimmt.
Songkran ist das thailändische Neujahr und findet vom 13. bis 15. April statt. Bis 1888 war Songkran der offizielle Jahresbeginn in Thailand, danach war es bis 1940 der 1. April (kein Scherz) und seither ist auch hier der 1. Januar offizieller Jahresbeginn.




	
		
			
		
		
			

Seit 1985 wird am 24. Februar jeden Jahres der Titel des Nationalkünstlers (National Artist) an Thais vergeben, die in allen Bereichen der Kunst heraus ragen. Der 24. Februar wurde gewählt, weil es auch der Geburtstag von König Buddha Loetla Nabhalai (Rama II) ist, der selbst ein Poet war und wärend dessen Regierungszeit die Rattanakosin Literatur aufblühte.




	
		
			
		
		
			

Das Jahr des Ochsen begann am 26. Januar. 2010 wird am 14. Februar das Jahr des Tigers eingeläutet.

Damit wären alle wichtigen Ereignisse des Jahres in Thailand abgehandelt. Guten Rutsch.
Songkran ist das thailändische Neujahr und findet vom 13. bis 15. April statt. Bis 1888 war Songkran der offizielle Jahresbeginn in Thailand, danach war es bis 1940 der 1. April (kein Scherz) und seither ist auch hier der 1. Januar offizieller Jahresbeginn.
Seit 1985 wird am 24. Februar jeden Jahres der Titel des Nationalkünstlers (National Artist) an Thais vergeben, die in allen Bereichen der Kunst heraus ragen. Der 24. Februar wurde gewählt, weil es auch der Geburtstag von König Buddha Loetla Nabhalai (Rama II) ist, der selbst ein Poet war und wärend dessen Regierungszeit die Rattanakosin Literatur aufblühte.




	
		
			
		
		
			

Das Jahr des Ochsen begann am 26. Januar. 2010 wird am 14. Februar das Jahr des Tigers eingeläutet.

Damit wären alle wichtigen Ereignisse des Jahres in Thailand abgehandelt. Guten Rutsch.
Seit 1985 wird am 24. Februar jeden Jahres der Titel des Nationalkünstlers (National Artist) an Thais vergeben, die in allen Bereichen der Kunst heraus ragen. Der 24. Februar wurde gewählt, weil es auch der Geburtstag von König Buddha Loetla Nabhalai (Rama II) ist, der selbst ein Poet war und wärend dessen Regierungszeit die Rattanakosin Literatur aufblühte.
Das Jahr des Ochsen begann am 26. Januar. 2010 wird am 14. Februar das Jahr des Tigers eingeläutet.

Damit wären alle wichtigen Ereignisse des Jahres in Thailand abgehandelt. Guten Rutsch.
Das Jahr des Ochsen begann am 26. Januar. 2010 wird am 14. Februar das Jahr des Tigers eingeläutet. Damit wären alle wichtigen Ereignisse des Jahres in Thailand abgehandelt. Guten Rutsch.