Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Asche

Wer von der isländischen Asche an der Heimreise ins heimische alte Europa gehindert wird (oder wurde) muss sich zumindest hinsichtlich seiner Aufenthaltsrechte hier in unserem schönen unruheversicherten Thailand keine Sorgen machen — es werden keine “Overstay”-Gebühren erhoben, wenn der Rückflug ab dem 15. April gestrichen wurde (und man nicht schon vorher länger als gestempelt erlaubt im Königreich verweilte). Man bekommt in diesem Fall ganze 15 Tage kostenlos dazu — bis 30. April wird das Visum automatisch verlängert. Eyafjökull, ehm, Eyjafökkull, ehm, dem Vulkan sei Dank.

(Hab mir aus Deutschland drei Pakete nach Thailand geschickt. Eines mit dem Photoalbum meiner Babybilder. Das ist vor 10 Tagen angekommen. Eines mit meinen Briefmarkenalben, das ist noch nicht da. Eines mit meinen Notizen zu diversen Isländisch- und Finnischkursen so um die Jahrhunderwende, das ist auch noch nicht da. Ich hoffe. Dann korrigiere ich auch isländische Eigennamen.)