Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Out of office

Im Prinzip internet- und vermutlich auch öfters mal strom- sowie ahnungs- und ziellos werde ich in den nächsten Tagen abseits jeglicher objektorienterten Programmierung dem einfachen Leben fröhnen und das schöne Thailand bereisen. Yai hat (anscheinend) aufgehört zu arbeiten und wir fahren morgen erstmal nach Bangkok — diesmal zu meinen Konditionen ;) Computerläden, Tempel und die alten Königsstädte stehen an. Am Montag dann werde ich meinen neuen Pass bekommen, versuchen mein Visa zurückzubekommen und sofort das Land verlassen. Wir werden ein paar Stunden in Laos verbringen (Kambodscha ist ja derzeit eine weniger solide Option). Anschlie?end geht es nach Nong Bua Lampuh in den Isaan, wo Yai ihre Mutter besuchen will, eventuell ihren Vater und jede Menge Geschwister (ein jüngerer Bruder, der bei der Polizei lernt und sich gerade eine Pistole gekauft hat und eine jüngere Schwester, die Schwein (Muu) hei?t und “ein bisschen dick” ist) und Verwandte. Au?erdem ist da wohl noch ein Wasserbüffel, den sie gekauft hat und mal sehen will. Aber so ganz habe ich das noch nicht verstanden. Wenn wir dann noch genügend Zeit haben (wovon ich ausgehe, Yai befürchtet bereits, ich könnte Probleme mit den Umgebungsbedingungen im Isaan (“no hot water, no fan, we speak thai, you watch tv”) haben) , fahren wir mit dem Zug nach Chiang Mai und sehen dort wieder Tempel und alte Häuser an. Anschlie?end gehts wieder auf die Insel und ab in unser hoffentlich noch stehendes Haus. Falls also nichts dazwischen kommt, dann gibt es hier ab 12. Juli oder später in gewohnter Frische etwas zu lesen.