Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Hausbeschau II

Neues Haus, alte Kamera aber wieder funktionierend. Also neue Hausbeschau. Unsereins bezog ja Mitte des Monats für die letzten Baht die das Singaporegebeutelte Budget hergab eine nette kleine Hütte/txp:gho_permalink im Dschungel von Lamai. Nachfolgend nun eine bebilderte Reise durch mein Reich. Das *Haus am Berg*

Wir betreten das ehrwürdige Gemäuer durch die hölzerne Vordertür und sehen uns dem Medienzimmer gegenüber. Die thailändische Standardcouch fehlt ebensowenig wie das in allen Häusern vorhandene Glascouchtischmodell (identisch mit dem im alten Haus --- man vergleiche bitte). Auf dem Tisch sehen wir ein Buch mit einem pinken Elefanten sowie verschiedene Drogenbestecks. Einige neckisch verteilte Sessel vervollständigen das noch recht karge Ambiente und geben zwischen durch einen Holzmarionettenelefanten namens Kah (Hubert Kah) bewachten Fernseher und Couch den Weg in die Partyhalle frei.




	
		
			
		
		
			
  



	
		
			
		
		
			

Die Partyhalle glänzt durch noch zu verplanende Mehrzweck-Leere, einen Kühlschrank und einer fest in den Boden eingemauerten Spüle unter der sich gar trefflich verschiedene Müllsorten verbergen lassen. Im Hintergrund sehen wir das Spa Beddig, in das wir aus Pietätsgründen nur kurz einen Blick werfen wollen.




	
		
			
		
		
			

Das Spa glänzt durch organisierte Gestaltung und charmante Fliesierung. Beachten Sie bitte die Feuchtigkeitscreme mit UV-Schutz sowie den allgegenwärtigen Jacko-Zerstäuber. Im Spiegel erkennt der geneigte Betrachter einen durch verschiedene Ereignisse in naher und ferner Vergangenheit verschlankten Autoren der die Wirkung des Blitzes geschickt zur Verwirrung des Blickes zu nutzen weiß.

Gehen wir weiter zur Spielwiese:




	
		
			
		
		
			
  



	
		
			
		
		
			

Sehen Sie das geräumige Bett, das geradezu auf Belegung wartet sowie die verschiedenen Fenster die nach draußen führen. Ein kleiner Schrank lädt zum Verweilen ein.

Und nun noch eine Außenansicht des Komplexes:




	
		
			
		
		
			

Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de!

Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
Wir betreten das ehrwürdige Gemäuer durch die hölzerne Vordertür und sehen uns dem Medienzimmer gegenüber. Die thailändische Standardcouch fehlt ebensowenig wie das in allen Häusern vorhandene Glascouchtischmodell (identisch mit dem im alten Haus --- man vergleiche bitte). Auf dem Tisch sehen wir ein Buch mit einem pinken Elefanten sowie verschiedene Drogenbestecks. Einige neckisch verteilte Sessel vervollständigen das noch recht karge Ambiente und geben zwischen durch einen Holzmarionettenelefanten namens Kah (Hubert Kah) bewachten Fernseher und Couch den Weg in die Partyhalle frei.




	
		
			
		
		
			
  



	
		
			
		
		
			

Die Partyhalle glänzt durch noch zu verplanende Mehrzweck-Leere, einen Kühlschrank und einer fest in den Boden eingemauerten Spüle unter der sich gar trefflich verschiedene Müllsorten verbergen lassen. Im Hintergrund sehen wir das Spa Beddig, in das wir aus Pietätsgründen nur kurz einen Blick werfen wollen.




	
		
			
		
		
			

Das Spa glänzt durch organisierte Gestaltung und charmante Fliesierung. Beachten Sie bitte die Feuchtigkeitscreme mit UV-Schutz sowie den allgegenwärtigen Jacko-Zerstäuber. Im Spiegel erkennt der geneigte Betrachter einen durch verschiedene Ereignisse in naher und ferner Vergangenheit verschlankten Autoren der die Wirkung des Blitzes geschickt zur Verwirrung des Blickes zu nutzen weiß.

Gehen wir weiter zur Spielwiese:




	
		
			
		
		
			
  



	
		
			
		
		
			

Sehen Sie das geräumige Bett, das geradezu auf Belegung wartet sowie die verschiedenen Fenster die nach draußen führen. Ein kleiner Schrank lädt zum Verweilen ein.

Und nun noch eine Außenansicht des Komplexes:




	
		
			
		
		
			

Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de!

Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
Wir betreten das ehrwürdige Gemäuer durch die hölzerne Vordertür und sehen uns dem Medienzimmer gegenüber. Die thailändische Standardcouch fehlt ebensowenig wie das in allen Häusern vorhandene Glascouchtischmodell (identisch mit dem im alten Haus --- man vergleiche bitte). Auf dem Tisch sehen wir ein Buch mit einem pinken Elefanten sowie verschiedene Drogenbestecks. Einige neckisch verteilte Sessel vervollständigen das noch recht karge Ambiente und geben zwischen durch einen Holzmarionettenelefanten namens Kah (Hubert Kah) bewachten Fernseher und Couch den Weg in die Partyhalle frei.
Die Partyhalle glänzt durch noch zu verplanende Mehrzweck-Leere, einen Kühlschrank und einer fest in den Boden eingemauerten Spüle unter der sich gar trefflich verschiedene Müllsorten verbergen lassen. Im Hintergrund sehen wir das Spa Beddig, in das wir aus Pietätsgründen nur kurz einen Blick werfen wollen.




	
		
			
		
		
			

Das Spa glänzt durch organisierte Gestaltung und charmante Fliesierung. Beachten Sie bitte die Feuchtigkeitscreme mit UV-Schutz sowie den allgegenwärtigen Jacko-Zerstäuber. Im Spiegel erkennt der geneigte Betrachter einen durch verschiedene Ereignisse in naher und ferner Vergangenheit verschlankten Autoren der die Wirkung des Blitzes geschickt zur Verwirrung des Blickes zu nutzen weiß.

Gehen wir weiter zur Spielwiese:




	
		
			
		
		
			
  



	
		
			
		
		
			

Sehen Sie das geräumige Bett, das geradezu auf Belegung wartet sowie die verschiedenen Fenster die nach draußen führen. Ein kleiner Schrank lädt zum Verweilen ein.

Und nun noch eine Außenansicht des Komplexes:




	
		
			
		
		
			

Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de!

Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
Die Partyhalle glänzt durch noch zu verplanende Mehrzweck-Leere, einen Kühlschrank und einer fest in den Boden eingemauerten Spüle unter der sich gar trefflich verschiedene Müllsorten verbergen lassen. Im Hintergrund sehen wir das Spa Beddig, in das wir aus Pietätsgründen nur kurz einen Blick werfen wollen.




	
		
			
		
		
			

Das Spa glänzt durch organisierte Gestaltung und charmante Fliesierung. Beachten Sie bitte die Feuchtigkeitscreme mit UV-Schutz sowie den allgegenwärtigen Jacko-Zerstäuber. Im Spiegel erkennt der geneigte Betrachter einen durch verschiedene Ereignisse in naher und ferner Vergangenheit verschlankten Autoren der die Wirkung des Blitzes geschickt zur Verwirrung des Blickes zu nutzen weiß.

Gehen wir weiter zur Spielwiese:




	
		
			
		
		
			
  



	
		
			
		
		
			

Sehen Sie das geräumige Bett, das geradezu auf Belegung wartet sowie die verschiedenen Fenster die nach draußen führen. Ein kleiner Schrank lädt zum Verweilen ein.

Und nun noch eine Außenansicht des Komplexes:




	
		
			
		
		
			

Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de!

Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
Die Partyhalle glänzt durch noch zu verplanende Mehrzweck-Leere, einen Kühlschrank und einer fest in den Boden eingemauerten Spüle unter der sich gar trefflich verschiedene Müllsorten verbergen lassen. Im Hintergrund sehen wir das Spa Beddig, in das wir aus Pietätsgründen nur kurz einen Blick werfen wollen.
Das Spa glänzt durch organisierte Gestaltung und charmante Fliesierung. Beachten Sie bitte die Feuchtigkeitscreme mit UV-Schutz sowie den allgegenwärtigen Jacko-Zerstäuber. Im Spiegel erkennt der geneigte Betrachter einen durch verschiedene Ereignisse in naher und ferner Vergangenheit verschlankten Autoren der die Wirkung des Blitzes geschickt zur Verwirrung des Blickes zu nutzen weiß.

Gehen wir weiter zur Spielwiese:




	
		
			
		
		
			
  



	
		
			
		
		
			

Sehen Sie das geräumige Bett, das geradezu auf Belegung wartet sowie die verschiedenen Fenster die nach draußen führen. Ein kleiner Schrank lädt zum Verweilen ein.

Und nun noch eine Außenansicht des Komplexes:




	
		
			
		
		
			

Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de!

Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
Das Spa glänzt durch organisierte Gestaltung und charmante Fliesierung. Beachten Sie bitte die Feuchtigkeitscreme mit UV-Schutz sowie den allgegenwärtigen Jacko-Zerstäuber. Im Spiegel erkennt der geneigte Betrachter einen durch verschiedene Ereignisse in naher und ferner Vergangenheit verschlankten Autoren der die Wirkung des Blitzes geschickt zur Verwirrung des Blickes zu nutzen weiß. Gehen wir weiter zur Spielwiese:
Sehen Sie das geräumige Bett, das geradezu auf Belegung wartet sowie die verschiedenen Fenster die nach draußen führen. Ein kleiner Schrank lädt zum Verweilen ein.

Und nun noch eine Außenansicht des Komplexes:




	
		
			
		
		
			

Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de!

Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
Sehen Sie das geräumige Bett, das geradezu auf Belegung wartet sowie die verschiedenen Fenster die nach draußen führen. Ein kleiner Schrank lädt zum Verweilen ein.

Und nun noch eine Außenansicht des Komplexes:




	
		
			
		
		
			

Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de!

Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
Sehen Sie das geräumige Bett, das geradezu auf Belegung wartet sowie die verschiedenen Fenster die nach draußen führen. Ein kleiner Schrank lädt zum Verweilen ein. Und nun noch eine Außenansicht des Komplexes:
Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de!

Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
Beachten Sie bitte das erfahren platzierte Moped, es zieht sich wie ein roter Faden durch die schreiBBloga.de! Vielen Dank für Ihren Besuch und kommen Sie bloß nicht wieder. Es sei denn, Sie bringen ein Geschenk mit. Danke.
comments powered by Disqus