Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Wir lernen Thai. Immer noch.

Also gestern war mal wieder eine recht nützliche Thailektion dran. Wir haben gelernt, was “verbraucht” heisst. Interessanterweise bedeutet das exakt übersetzt “zu sehr benutzt”. Entspricht genau meiner Definition des Wortes.

Dann haben wir gelernt, was nah und fern heisst. Nah heisst klay. Fern hingegen heisst klay. Der Unterschied liegt darin, dass das nahe klay einen fallenden Ton hat und das ferne klay einen Midtone. Sollte ich also mal einen Taxifahrer in Bangkok fragen, ob der Weg von Bang Na zum Wat Po weit ist und sage “klay may” wird er vermutlich “may klay” oder “klay” sagen und ich werde genauso klug wie vorher sein.

Nagut. Ich weiss dass die Strecke ziemlich “klay” ist. Den Tone müsst ihr euch jetzt selbst denken.

comments powered by Disqus