Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Canine Blitzdiät

Die letzten Tage waren ziemlich aufreibend im Hause Kollitsch(th). Bis Sonntagmittag wuselte Soosi (ich schreib immer Soosie, vielleicht sollte ich sie noch schnell umbenennen) herum, spielte mit Pokkis Barthaaren, allen Quietscheentchen die das Haus hergibt (eine Menge, wenn man Hunde, Bären, Autos, Katzen, Softeiswaffeln, Hasen usw. den Enten zurechnet, Hauptsache es quietscht). Dann hörte sie auf zu essen.

Das ist zunächst nichts Schlimmes. Pokki frisst manchmal auch zwei Tage lang nichts. Dummerweise ist Soosi ein Baby und nur 7 Wochen alt (1. Mai 2006, ein Maikind, auf die eine oder andere Art und Weise). Am Montag gesellte sich noch ein gepflegter Durchfall hinzu und sie war so schwach, dass sie sich immer gleich nach dem Häufchen hinsetzte, was einen nicht unbedeutenden Reinigungsaufwand mit sich brachte, weil sie jede Stunde einmal Gassi gehen wollte.

Am Dienstag war sie dann so schwach, dass sie kaum noch herumgelaufen ist. Sie trank ein bisschen Wasser und erbrach es kurz darauf wieder. Als sie dann beim Gassi gehen ein Windhauch umwarf (was ich nur einige Augenblicke lang komisch fand) packte ich sie in die Hundereisetasche Grösse 1 (ganz klein) und Pokki in den Mopedkorb und wir fuhren ins Hundekrankenhaus.

Als sie auf die Waage gesetzt wurde bekam ich dann erst recht einen Schreck: Am Samstag wog sie 1100 Gramm und die Waage zeigte gestern 700 Gramm an. Dann fiel mir ein, dass sie seit Tagen nicht wirklich das Maul aufgemacht hatte und die Ärztin fummelte ein bisschen herum und meinte dann, dass sie zahnte. Sieht süß aus, kleine weiße harte Spitzen, die sie aber schmerzten. Seltsame Sache, denn bei Pokki waren irgendwie die Zähne damals schon da und die großen Zähne weit hinten kamen erst in Monat zwei oder drei. Jedenfall kamen ihre kleinen Zähnchen vorne und sie hat sich kräftig in die Zunge gebissen, weshalb sie vermutlich wenig Lust auf Kaubewegungen und Fressen hatte. Sie bekam eine Infusion (seltsamerweise unter die Haut, sie hatte dann den ganzen Abend eine lustige Blase am Körper) und ein paar Medikamente (gelbe Antibiotika, die normalen sind rot, und “against throw up”, eine braune Brühe, die sie aber recht glücklich schleckt) und wir wurden heim geschickt.

Die verschiedenen flüssigen Auswürfe aus allen drei Körperöffnungen setzten dann aus, aber fressen tat sie immer noch nicht. Was mir schon etwas Sorgen macht, denn ein junger Hund hat drei Hobbies: Schlafen, Fressen und Pinkeln.

Ich fuhr also heute wieder in die Tierklinik und meinte, dass es mir nicht gefällt, dass sie nicht frisst und es kaum gut sein kann, so schwach und mager wie sie ist, ich bezahl alles. Die Ärztin gab ihr dann noch eine Infusion (sie sieht jetzt recht schwanger aus, das Wasser sammelt sich unterm Bauch) und brachte eine Tube mit braunem schleimigen Zeug an, das ich mir auf den Finger schmieren und Soosi zum Schlecken geben durfte. Und siehe da sie fand Interesse am Schlecken. Es war eine Vitaminpaste. Nette Sache. Man füllte mir zwei Spritzen voll Paste ab und ich darf Soosi damit füttern.

Trotzdem frass sie erstmal nicht mehr und schlief bis eben. Ich ließ sie dann vor ein paar Minuten Vitamine schlecken. Dann machte ich mich auf der Veranda zu schaffen. Als ich wieder ins Haus kam stand sie fordernd vor dem Küchentisch (ich hab ihr immer auf dem Tisch Futter gegeben weil Pokki das Babyfutter sonst alleine gefressen hätte). Ich gab ihr also ein bisschen Futter (Pedigree — keine Sorge, ist keine Werbung, lest weiter), sie frass einen halben Löffel voll und wandt sich dann abneigend ab. Ich dachte mir so besser als nichts und setze sie runter neben den Wassernapf. Sie trank ein bisschen Wasser. Dann schnüffelte sie herum und fand Pokkis Abendessen. Und frass es auf. Den ganzen Napf voll. Trockenfutter für größere kleine Hunde. Pokki stand daneben und kuckte nur dumm (er hat auch Fleur immer alles alleine fressen lassen und sich nicht gewehrt, das kleine Weichei). Sie fraß seine ganze Abendration und noch eine halbe Portion mehr. Dann spielte sie ausgiebig und nun schläft sie in der Ecke.

Es scheint so als ob es überstanden wäre. Würde mich freuen. Irgendwie.

comments powered by Disqus