Samui? Samui! David's Neighbour's Notizen über sein Leben als Auswanderer auf der Insel Koh Samui in Thailand. Auf Deutsch, und so...

Kurz Geschnittenes VII

Viel zu viel Ungeschriebenes… Hier ist es:

  • Dass bestimmte Operationen nicht ohne Risiko sind, musste ein Dubaier (Dubanese? Dubaianer?) am eigenen, ehm, Leib erfahren. Nach zwei Injektionen in einer Bangkoker Klinik in sein “Sex organ” erlitt er einen Herzstillstand. Dabei kommt es doch gar nicht auf die Grö?e an. Hab ich mir sagen lassen.
  • Viktor Bout, der “Händler des Todes”, ein russischer Waffenhändler, wurde festgenommen. In Thailand. Zur Zeit sitzt er in diesem malerischen Komplex und harrt der Dinge die da kommen m&ouml:gen. Er belieferte die Taliban und afrikanische Warlords aber auch die UN und die US-Regierung mit Waffen.
  • 2 Afrikaner wurden am Samuianer Flughafen festgenommen, weil sie Kokain auf die Insel geschmuggelt haben. Verkauft werden sollte es auf der Fullmoonparty auf Koh Pha Ngaan. Wenn man bedenkt wo das Pülverchen so transportiert wurde, mag man sich freuen, dass es nun nicht in irgendwelche Touristennasen gezogen wird.
  • Buddhistische Mönche sind beim Onlineflirten erwischt worden. Om my: Are Buddhist monks flirting online? ist der Artikel von der Associated Press betitelt was vermutlich nur ich sehr lustig finde. Ich finde das weniger erstaunlich als die meisten Reporter, da viele Männer nur wenige Wochen als Mönch ordiniert sind. Da muss man natürlich für die Zeit danach vorplanen. Gegen die Regeln verstö?t es allerdings schon…
  • Thaksin, der Präsident der Professional Golf Association of Thailand, hat keine Zeit Prem zu treffen. Sagt er. Er müsste es nicht sagen, aber dann könnte er Prem, den viele als geistigen Vater hinter dem Putsch von 2006 vermuten, auch nicht vor den Kopf sto?en.