Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Subtilität

Subtilität ist nach Meinung mancher fehl am Platz in der thailändischen Politik.

Am Dienstag fand man auf dem Schreibtisch des Richters am obersten Gerichtshof Thailands, der sich mit dem Fall von Thaksin Shinawatra, seines Zeichens Präsident des thailändischen Profigolferverbands und früher auch mal Politiker, zu beschäftigen hat, eine Keksdose.

Das mag auf den ersten Blick nichts Besonderes sein, auf dem zweiten Blick stellte sich heraus, dass in der Dose fein säuberlich 2 Millionen Baht lagen. Keine Kekse.

Nun sind seit Tagen Presse, Thaksin, seine Gegner, Richter, Presse und noch ein paar Andere (unter anderem die Presse) damit beschäftigt, zu deuten, wer denn nun die kleine Spende dort gelassen hat. Jemand, der den Richtern was Böses will, jemand der (nicht doch) Thaksin was Böses will, jemand der der Regierung was Böses will oder gleich jemand, der der gesamten demokratischen Grundordnung Thailands an die Rockzipfel will.

Thaksin jedenfalls hat durch seine Anwälte erklären lassen, dass seine Anwälte die Keksdose nicht auf fraglichem Schreibtisch platziert haben. Warum auch. Ist er schlie?lich ein rechtschaffener Zeitgenosse. Wie die Richter am obersten Gerichtshof irgendwann feststellen werden. Ob keksdosenbeeinflusst oder nicht, wird die Geschichte zeigen.

PS: 2.000.000 THB = 40.000 EUR, für manch einen Richter mehr als er jemals insgesamt im Dienst am obersten Gerichtshof erhalten wird.

comments powered by Disqus