Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Notizen tagged mit Bombenanschlag

Angst essen Tourismus auf

Wenn man die News im Spiegel heute so liest, mag man meinen, dass es eine schlechte Idee ist, Thailand derzeit zu besuchen:

Im Süden Thailands sind in der Nähe eines Hotels zwei Autobomben explodiert. Medienberichten zufolge wurde dabei eine Frau getötet, mindestens 29 Menschen sind verletzt.

Der reisserische Text impliziert geradezu, dass jetzt auch die Hotels be-bombt werden. Liest man sich aber ein bisschen tiefer in die Materie ein, kommt schnell heraus, dass “im Süden Thailands” Bombenanschläge an der Tagesordnung sind. Dort kämpfen Separatisten seit über 10 Jahren darum, ein eigenes Kalifat zu errichten. Selbst das Auswärtige Amt weist in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen zu Thailand darauf (ebenfalls seit Jahren) hin.

Bombenanschlag in Bangkok

Und wieder einmal ist in Bangkok eine Bombe explodiert, diesmal am Erawan-Schrein, einer ziemlich belebten Ecke:

Im Zentrum der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat es eine schwere Explosion gegeben. Eine Bombe sei in der Nähe des Erawan-Schreins an einer Kreuzung im Ratchaprasong-Bezirk explodiert, teilte die Polizei mit. Es würden Opfer vermutet.

Interessanterweise gibt es noch nicht viel zu lesen in einheimischen Medien. Anderswo ist von mindestens 5 Toten und mehr als 20 Verletzten die Rede.