Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

(K)ein Beinbruch – oder feuchte Gedanken

Grade flog ich elegant durch die Luft, es krachte und ich lag da. Grund war eine Pfütze mitten im Haus. Und der Hund. Der Hund ist immer schuld, dass das mal klar ist. Pokki hat eine Vorliebe für Eiswürfel entwickelt (klar, is ja recht warm derzeit und die letzte Energierechnung war schockierend hoch, so dass die Klimaanlage aus bleibt) und bekommt sie auch immer wenn er traurig genug kuckt. Jedenfalls wird der Eiswürfel dann in verschiedene Ecken des Hauses geschleppt und beleckt, bebissen, bespielt oder auch mal vergessen. So wie diesen jetzt. Er kuckt dann immer, als ob er kein Wasser trüben könnte. Kann er aber. Kleine Fellkröte.

Das erinnert mich daran, dass ich nirgendwo festgelegt und aufgeschrieben habe, wer alles im Notfall zu benachrichtigen ist und all dieser Kram. Und eine Sofortwähltaste für irgendwelche Notrufe oder so…

Kann auch was Gutes haben, so eine Pfütze.

PS: Solche Einträge gibts auch nur, wenn es draußen regnet und der Strom auf ein Viertel zurück geht. Flimmerkiste ist dann Realität und das Licht geht aus. Aber die Standby-Lichter aller elektronischen Geräte geben ein schummelig gemütliges Rot von sich. Fehlt nur noch die Thaifrau. Mal kucken was die Nachbarn so machen…

comments powered by Disqus