Samui? Samui! Notizen über mein Leben als Auswanderer auf Koh Samui, Thailand

Katastrophengebiet

Samui wurde heute zum Katastrophengebiet ausgerufen. Es regenete gut zwei Tage lang und die Stra?en sind überflutet. Auf dem Weg zum nächtlichen Bierkauf (1km zum 7eleven) gibt es drei ?berschwemmungsstellen und die Stra?e hat jeden Tag mehr Schlaglöcher und Risse.

Der Flugverkehr wurde teilweise eingestellt (eben gerade kam noch ein Flieger rein, die meisten Flüge für heute wurden aber abgesagt und die Fluggäste nach Surat Thani geschickt). Die Fähren fahren noch, aber nur mit halber Kapazität.

Mein Klong vorm Haus ist so voll wie nie zuvor. Die Hunde schnüffeln nur kurz an der Treppe und entscheiden sich dann, nicht Gassi zu gehen. Mal sehen, wie lange das hält.

Die Bangkok Post schreibt:

Surat Thani provincial office sent 170 soldiers to the island to assist locals and tourists.

Ja klar, sag ich mal. Wenn das Wasser in Chaweng einen halben Meter hoch steht, kommt das Militär immer gleich, um die armen Touristen zu retten. Dass da was von Locals steht ist eher eine Beschönigung. Alles was nicht in Chaweng- und Lamai-Nähe liegt ist seit Wochen überschwemmt und niemand kommt. Wie vor zwei Jahren schon.

comments powered by Disqus